Hacker stehlen Kreditkartendaten von Mitarbeitern des Pentagon

Laut ersten Ermittlungen sind rund 30.000 Personen betroffen. Die Täter erbeuten Reisedaten aus dem Netzwerk des Pentagon. Zuvor hacken sie einen Dienstleister des Ministeriums und dringen mit dessen Zugangsdaten in das Netzwerk ein.

Das US-Verteidigungsministerium hat vertrauliche Daten von rund 30.000 militärischen und zivilen Mitarbeitern verloren. Das bestätigte ein Vertreter des Department of Defense gegenüber der Associated Press. Den unbekannten Tätern fielen Reisedaten in die Hände, darunter offenbar auch Kreditkartendaten und persönliche Informationen.

Den Kompletten Artikel können Sie hier nachlesen.